Reisetipps zu Uganda – ein paar wichtige Infos

image_pdfimage_print

Uganda ist ein wunderbares Reiseland. Am Vikoriasee fühlt man sich wie am Meer,sollte dennoch dort nicht baden und es gibt wunderschöne Nationalparks, aber vor allem beeindrucken die freundlichen und hilfsbereiten Menschen. In Uganda wird alles etwas ruhiger angegangen. Berge erheben sich bis auf 5000 Meter.

Der Flughafen ist in Entebbe, der ehemaligen Hauptstadt, ca. 35 km südlich von der aktuellen Hauptstadt Kampala und gleichzeitig auch dem wirtschaftlichen Zentrum. Die typischen „Afrikaflieger“ landen auch in Entebbe:
British Airways
Brussels Airlines
Egypt Air
Ethiopian
KLM
Turkish Airlines

Zudem fliegen zahlreiche afrikanische Fluglinien Uganda an:
Air Burundi
Air Tanzania
Air Uganda
Fly 540 (Kenia)
Kenya Airways
Rwandaair
South African Airways
TMK Air Commuter (Kongo)

In der Regel wird Sie der Reiseveranstalter abholen und Sie werden die Städte eher meiden und viel Zeit im Land verbringen.

Uganda ist ein Vielvölkerstaat:Baganda 17%, Ankole 8%, Basoga 8%, Teso 8%, Bakiga 7%, Langi 6%, Ruander 6%, Bagisu 5%, Acholi 4%, Lugbara 4%, Batoro 3%, Bunyoro 3%, Alur 2%, Bagwere 2%, Bakonjo 2%, Jopodhola 2 %, Karamojong 2%, Rundi 2%, Nichtafrikaner (Europäer, Asiaten, Araber) 1%, andere 8%. Von den Einwohner sind 80% Christen, 12% Moslems.

Offiziell ist für Ihre Anfragen das Tourismus Board in Uganda verantwortlich:

Uganda Tourism Board
42, Windsor Crescent
Kampala
+256 414 342 196
www.visituganda.com/

Die touristische Beratung leistet in Deutschland folgende Agentur:

KPRN Network GmbH
Anna-Louisa-Karsch-Str. 9
D- 10178 Berlin (Mitte)
+49 30 2404 771 815

Um Visaangelegenheit kümmert sich die Botschaft:

Botschaft der Republik Uganda
Axel Springer Str. 54a
D-10117 Berlin
+49 30 240 475 56

Uganda ist visapflichtig, mittlerweile gibt es ein eVisa Verfahren.  Bei Einreise aus Europa ist keine Gelbfieberimpfung nötig.

Wenn Sie im Land sind, gelten die typischen Regeln bezüglich Gesundheitsvorsorgung, Kleidung und Ausrüstung. Vor allem sollte die Kleidung angenehm und funktionell sein, lange Hosen und Kleider sind von Vorteil, eine gewisse Wildnessausrüstung ist immer sinnvoll.

Uganda ist ein relativ teures Land, weil niemand gerne unter prekären Bedingungen lebt, wie dies für die Afrikaner Alltag ist. Die Organisation einer Reise, die Eintritt in Nationalparks und die Uebernachtung kosten. Dagegen ist das Essen in einfachen Restaurants und Märkten sehr günstig. Geld sollten Sie in Kampala tauschen. Der sicherste Weg ist immer noch die Kreditkarte, vor allem Visa. Damit können Sie am Geldautomaten mit einer Kommission von 5% Gelb beziehen. Währung ist der ugandische Schilling (UGX).

Zum Telefonieren empfehlen wir eine lokale SIM Karte, Anbieter sind Airtel, MTN, Orange, Warid und UTL.

Stromspannung 240V, es gilt der 3 polige G-Stecker.

Gönnen Sie dem Land etwas. Uganda ist vorbildlich in der Primarschulbildung, für alle Kinder ist das im Land möglich und das kostet.

Wenn Sie eine Auslandsreise machen, so empfehlen wir gerne eine Reiseversicherung. Sie können bei uns die Angebote von Helvetic-Assistance beziehen, einen guten Schutz bieten die Jahresversicherungen.


Als Literatur haben wir auch wieder das Reisebuch von Reiseknowhow Verlag genutzt:


Uganda/Ruanda, Christoph Lübbert, ISBN 978-3-8317-2234-1.

In Uganda wird der dreipolige G-Stecker verwendet, daher wird ein Steckdosenadapter empfohlen.

Die Netzspannung beträgt 240 Volt.